';

restaurant | palais Campofranco

Innenraum gestaltung,  LICHTPLANUNG, MATERIAL- & FARBKONZEPT UND 3D VISUALISIERUNG eines restaurants am Waltherplatz in Bozen, südtirol.

interior design, LIGHTPLANNING, MATERIAL & COLOR STYLING AND 3D VISUALIZATION OF A restaurant in Bolzano, south tyrol, Italy.

DESIGNKONZEPT

Die Basis für dieses Projekt bildete die bauliche Struktur eines alten Gebäudes am Waltherplatz in Bozen, Südtirol. Im Zuge der Restaurierung des Palais sollte ein Gestaltungskonzept für das neu errichtete Restaurant erarbeitet werden. Um ein homogenes Gesamtbild der neuen Räumlichkeiten zu schaffen wurde ein umfassendes Material- und Farbkonzept für die Außen- und Innenräume entwickelt. Das Konzept basiert auf hellem Cremeweiß und Beige, in Kombination mit diversen Brauntönen und dunklem Blau – Schwarz. Dazwischen setzen Feuerstellen und verschiedene Pflanzen, vom mediterranen Olivenbaum über tropische Palmen und schlichte Gräser, Akzente. Beim Beleuchtungskonzept wurde mit indirekten Lichtquellen gearbeitet, um eine angenehme, ruhige Atmosphäre zu schaffen.
Der Innenraum des Restaurants ist ein langgezogener Raum der rundum verglast ist; einerseits kann man von dort aus in den neu gestalteten Innenhof des Palais blicken, auf der anderen Seite sieht man über die Terrasse auf den Waltherplatz. Im Kontrast zu den Glasfronten steht die Decke aus dunklen Holzdielen und ein Boden aus beigen Fliesen. Um den langgestreckten Raum zu strukturieren, wurden schmale, verschiebbare Holzpaneele mit Lamellen eingeplant. Sie bewirken eine Trennung des Raumes in Bereiche ohne wirklich abzugrenzen. Halbtransparente Vorhänge in Weiß heben den Übergang zwischen Innen- und Außenraum hervor. Bei der Einrichtung wurde auf dunkles Holz in Kombination mit Dunkelblauen Stoffen für die Sitzmöbel gesetzt. Im Außenbereich des Restaurants wiederholen sich die Holzdielen in Form des Bodenbelags. Tische und Stühle in Brauntönen, sowie Tröge aus Corten Stahl mit Feuerstellen und mediterranen Pflanzen, schließen an das umfassende Gestaltungskonzept des Palais an.

Boden; Fliesen in Beige | Wände & Decke; Glas, Verkleidung nder Decke mit Holzdielen | Möblierung; verschiebbare Trennwände und Esstische aus dunklem Holz, Sitzmöbel von Cassina mit Blau – Schwarzer Polsterung, Boxen aus Corten – Stahl, abwechselnde Nutzung als Pflanzentrog und als Feuerstelle, Outdoor – Möbel von Tribù aus Holz mit Braunem Textil (Sitzmöbel), Esstische aus wetter – resistentem Holz | Textilien; Vorhänge halbtransparent in Weiß | Beleuchtung; Indirekte Beleuchtung entlang der Decke, Hängelampen mit Milchglas – Schirm, Feuerstellen hinter Glas, Outdoor Stehlampen mit halbtransparentem Lampenschirm in Creme von Marset, Spots im Boden | Begrünung; Zimmerpflanzen (Palmen), Mediterrane Bepflanzung in Form von Bäumchen und Gräsern

DESIGNconcEPT

The architectural structure of an old building on Waltherplatz in Bolzano, South Triol, formed the basis for this project. In the course of the renovation of the Palais, a design concept for the newly built restaurant had to be developed.
In order to create a homogeneous overall picture of the new facilities, a comprehensive material and colour concept was developed for the exterior and interior spaces. The concept is based on light cream white and beige, in combination with various brown shades and dark blue – black. In between, fireplaces and various plants, from mediterranean olive trees to tropical palm trees and simple grasses, set accents. The lighting concept is based on indirect light sources to create a pleasant, calm atmosphere.
The interior of the restaurant is an extended room that is glassed all around; on the one hand, you can look into the newly designed inner courtyard of the palais, on the other hand you can look over the terrace to the big square next to it. In contrast to the glass fronts, the ceiling is made of dark wooden planks and the floor of beige tiles. In order to structure the long room, narrow wooden panels with slats were planned. They separate the room into areas without really separating them. Semi-transparent curtains in white accentuate the transition between interior and exterior space. Dark wood was used in combination with dark blue fabrics for the seating furniture. In the outdoor area of the restaurant, the wooden planks are repeated in the flooring. Tables and chairs in brown tones, as well as trays made of corten steel with fireplaces and mediterranean plants, follow the comprehensive design concept of the Palais.

Floors; Beige tiles | Walls & Ceiling; Glass, Dark wood ceiling with wooden planks | Furniture; Sliding dividers and dining tables in dark wood, Cassina chairs with blue-black upholstery, Corten steel boxes, alternate use as plant trays and fireplaces, Tribù outdoor wooden furniture with brown textile (seating), weather-resistant wood dining tables | Textiles; curtains semi-transparent in white |Lighting; indirect lighting along the ceiling, hanging lamps with frosted glass shade, fireplaces behind glass, outdoor floor lamps with semi-transparent lampshade from Marset, spots in the ground | Greenery; indoor plants (palm trees), mediterranean planting in the form of trees and grasses

Color: brown | Material: wood | Style: minimalist | Typology: gastronomy, outdoor

Interior Design Rendering Palais Campofranco Restaurant

RESTAURANT

Außenraum Gestaltung Palais Campofranco Restaurant Terrasse

terrasse

DESIGNKONZEPT

Die Basis für dieses Projekt bildete die bauliche Struktur eines alten Gebäudes am Waltherplatz in Bozen, Südtirol. Im Zuge der Restaurierung des Palais sollte ein Gestaltungskonzept für das neu errichtete Restaurant erarbeitet werden. Um ein homogenes Gesamtbild der neuen Räumlichkeiten zu schaffen wurde ein umfassendes Material- und Farbkonzept für die Außen- und Innenräume entwickelt. Das Konzept basiert auf hellem Cremeweiß und Beige, in Kombination mit diversen Brauntönen und dunklem Blau – Schwarz. Dazwischen setzen Feuerstellen und verschiedene Pflanzen, vom mediterranen Olivenbaum über tropische Palmen und schlichte Gräser, Akzente. Beim Beleuchtungskonzept wurde mit indirekten Lichtquellen gearbeitet, um eine angenehme, ruhige Atmosphäre zu schaffen.
Der Innenraum des Restaurants ist ein langgezogener Raum der rundum verglast ist; einerseits kann man von dort aus in den neu gestalteten Innenhof des Palais blicken, auf der anderen Seite sieht man über die Terrasse auf den Waltherplatz. Im Kontrast zu den Glasfronten steht die Decke aus dunklen Holzdielen und ein Boden aus beigen Fliesen. Um den langgestreckten Raum zu strukturieren, wurden schmale, verschiebbare Holzpaneele mit Lamellen eingeplant. Sie bewirken eine Trennung des Raumes in Bereiche ohne wirklich abzugrenzen. Halbtransparente Vorhänge in Weiß heben den Übergang zwischen Innen- und Außenraum hervor. Bei der Einrichtung wurde auf dunkles Holz in Kombination mit Dunkelblauen Stoffen für die Sitzmöbel gesetzt. Im Außenbereich des Restaurants wiederholen sich die Holzdielen in Form des Bodenbelags. Tische und Stühle in Brauntönen, sowie Tröge aus Corten Stahl mit Feuerstellen und mediterranen Pflanzen, schließen an das umfassende Gestaltungskonzept des Palais an.

Boden; Fliesen in Beige | Wände & Decke; Glas, Verkleidung nder Decke mit Holzdielen | Möblierung; verschiebbare Trennwände und Esstische aus dunklem Holz, Sitzmöbel von Cassina mit Blau – Schwarzer Polsterung, Boxen aus Corten – Stahl, abwechselnde Nutzung als Pflanzentrog und als Feuerstelle, Outdoor – Möbel von Tribù aus Holz mit Braunem Textil (Sitzmöbel), Esstische aus wetter – resistentem Holz | Textilien; Vorhänge halbtransparent in Weiß | Beleuchtung; Indirekte Beleuchtung entlang der Decke, Hängelampen mit Milchglas – Schirm, Feuerstellen hinter Glas, Outdoor Stehlampen mit halbtransparentem Lampenschirm in Creme von Marset, Spots im Boden | Begrünung; Zimmerpflanzen (Palmen), Mediterrane Bepflanzung in Form von Bäumchen und Gräsern

DESIGNconcEPT

The architectural structure of an old building on Waltherplatz in Bolzano, South Triol, formed the basis for this project. In the course of the renovation of the Palais, a design concept for the newly built restaurant had to be developed.
In order to create a homogeneous overall picture of the new facilities, a comprehensive material and colour concept was developed for the exterior and interior spaces. The concept is based on light cream white and beige, in combination with various brown shades and dark blue – black. In between, fireplaces and various plants, from mediterranean olive trees to tropical palm trees and simple grasses, set accents. The lighting concept is based on indirect light sources to create a pleasant, calm atmosphere.
The interior of the restaurant is an extended room that is glassed all around; on the one hand, you can look into the newly designed inner courtyard of the palais, on the other hand you can look over the terrace to the big square next to it. In contrast to the glass fronts, the ceiling is made of dark wooden planks and the floor of beige tiles. In order to structure the long room, narrow wooden panels with slats were planned. They separate the room into areas without really separating them. Semi-transparent curtains in white accentuate the transition between interior and exterior space. Dark wood was used in combination with dark blue fabrics for the seating furniture. In the outdoor area of the restaurant, the wooden planks are repeated in the flooring. Tables and chairs in brown tones, as well as trays made of corten steel with fireplaces and mediterranean plants, follow the comprehensive design concept of the Palais.

Floors; Beige tiles | Walls & Ceiling; Glass, Dark wood ceiling with wooden planks | Furniture; Sliding dividers and dining tables in dark wood, Cassina chairs with blue-black upholstery, Corten steel boxes, alternate use as plant trays and fireplaces, Tribù outdoor wooden furniture with brown textile (seating), weather-resistant wood dining tables | Textiles; curtains semi-transparent in white |Lighting; indirect lighting along the ceiling, hanging lamps with frosted glass shade, fireplaces behind glass, outdoor floor lamps with semi-transparent lampshade from Marset, spots in the ground | Greenery; indoor plants (palm trees), mediterranean planting in the form of trees and grasses

Color: brown | Material: wood | Style: minimalist | Typology: gastronomy, outdoor



Dipl.-Ing. Simone Eisath
+43 670 2043966
simone@eisath.com